Schneideplotter Refine MH721 mit HeloCut 5

Veröffentlicht am von 1 Kommentar
Ich habe einen Refine MH721 Schneideplotter, mit dessen äußerst chinesischen Cutting Software „ArtCut 2009“ ich mich schon lange herumgeärgert hatte. Dabei muss man selbst mit diesem billigen Vertreter von Plotter nicht quälen, sondern kann durchaus brauchbare Plots erstellen. Ich legte mir später die Schneidesoftware „HeloCut 5“ zu, mit der ich bisher wirklich sehr zufrieden bin.

Software und Einrichtung

Auf der Suche nach einem alternativen Schneideprogramm zu der sehr chinesischen und bei mir mittlerweile nicht mehr installierbaren ArtCut 2009 Schneidesoftware blieb ich auf HeloCut 5 hängen, das mit 70 Euro für eine 3er Lizens in einem bezahlbaren Rahmen bleibt. Mein Refine MH721 Plotter wird direkt unterstützt, was zur Kompensation des Schleppmessernachlaufs (->”Offset”) nötig ist, die nicht hardwareseitig am Schneideplotter einstellbar ist. Die Software muss sich darum kümmern. Netterweise darf man HeloCut erst einen Monat lang kostenlos testen, bevor man das Programm kaufen muss – oder nicht mehr benutzt. Ich installierte mir HeloCut auf meinem nativen Windows 7. Eigentlich hatte ich ja extra für den Plotter und dessen pingelige Software die Virtuellen Maschinen unter VMware erstellt gehabt, das wurde nun etwas überflüssig. Egal.

Per USB-Kabel verband ich den Plotter mit dem Computer. Obwohl der Schneideplotter noch nicht im Strom eingesteckt war, installierte Windows augenblicklich einen Treiber. Sehr interessant! Ein COM-Anschluss wurde emuliert, was offensichtlich über USB mit Spannung versorgt wurde. Jetzt musste ich im Gerätemanager diesen COM-SERIAL Port CH340, in meinem Fall COM4 genannt, etwas anpassen. Die Flusssteuerung musste nämlich laut Betriebsanleitung (Link zur Bedienungsanleitung des Importeurs) auf “Hardware” gestellt werden.

Jetzt startete ich HeloCut und ging auf die Einstellungen. Der Refine MH721 war wie erwartet in den Auswahlboxen zu finden. Das Messeroffset von 0,25mm war voreingestellt, ich änderte den Überschnitt auf 1mm, wählte den Anschluss COM4 aus und stellte die Flusssteuerung auf RTS. Fertig.

Ich verwende HeloCut im Modus “Standalone” ohne die mögliche Anbindung an Inkscape oder CorelDraw. Die Vorlagen werden also direkt in fertig vorbereitetem Zustand in HeloCut eingelesen und geplottet. Ich hatte es mal mit der Anbindung an CorelDraw versucht gehabt, aber für mich war es irgendwie unlogisch, dass der Plotter plötzlich nicht mehr das plottetet, was er in der HeloCUT Vorschau zeigte, sondern was im Hintergrund auf CorelDraw geöffnet war. Das darf jeder für sich selbst entscheiden, wie ihm das am besten gefällt… 🙂

Schneiden und Pressen

Passende Messer: Roland Schleppmesser und kompatible

Größe: 23 mm lang, Durchmesser 2 mm
30° Messer, gelbe Kappe: Sehr dünne Folien
45° Messer, rote Kappe: Für normale Folien – Bei sehr kleinen Schriften ggf. 60° Messer verwenden.
60° Messer, blaue Kappe: Für dicke Folien (z.B. Flex oder Flock)

(Link zu einer guten Erklärung der Klingennutzung)

Folie schneiden

Folie Messer Druck Geschwindigkeit Anmerkungen
Klebefolie Metamark, 7 Jahre rot 80g 100mm/s
Klebefolie Oracal, 7 Jahre, 751C rot
Flexfolie Stahls CAD-CUT Premium Plus rot 100g 50mm/s Textilfolie, spiegelverkehrt plotten!
Flexfolie L-Flex Reflex silber rot 100g 50mm/s Textilfolie, spiegelverkehrt plotten!

Aufpressen der Folien auf Textilien

Vorher temperiert vorpressen für 3-5 Sekunden (gegen Feuchtigkeit und zum Glätten)

Folie Zeit Temperatur Druck Träger Anmerkungen
STAHLS CAD-CUT Premium Plus 10 Sek 150°C hoch heiß abziehen 2 Sek nachpressen
Poli-Tape Flex 400er Serie 20 Sek 160°C hoch heiß abziehen 5 Sek nachpressen
L-Flex Reflex silber T200N
17 Sek 165°C mittel warm abziehen 4 Sek nachpressen
L-Flex T100 17-20 Sek 155-165°C hoch warm abziehen 2 Sek nachpressen; bei Neon Yellow/Green/Orange/Pink sowie bei Lightblue Trager kalt abziehen
L-Flex Nylon T500 3-4 Sek 145-150°C 2-2,5 bar lauwarm 10-15 Sek nachpressen
L-Flock Premium 15-17 Sek 160-170°C mittel warm

Empfohlene maximale Druckbreite für Textildrucke

Brustemblem: 8 – 12 cm
Nackenemblem: 10 – 12 cm
Ärmel: 6 – 8 cm

Brust- oder Bauchdruck

Herren: max. 32 cm
Damen: max. 28 cm
Kinder: max. 24 cm

Rückendruck

Herren: max. 32 cm
Damen: max. 30 cm
Kinder: max: 27 cm

1 Kommentar zu “Schneideplotter Refine MH721 mit HeloCut 5

  1. Danke für deinen Beitrag.
    Hab jetzt ein Monat HELOCut 5 frei genutzt und werde es mir nun kaufen.
    Mit Artcut funktioniert der Refine MH721 einfach nicht richtig.

    HeloCut ist einfach von der Bedienung und macht das, was man von ihm erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.